Sprache

  • Deutsch
  • English
  • Aktuelles

    ABGELEHNT

    Gegenfestival zur Diagonale 07

    3 Tage. 3 Nächte. Do-Sa 22.- 24. März 07
    Im Café Edith in der Belgiergasse 8 und in der Grazer Innenstadt

    ABGELEHNT ist ...
    ... ein Gegenfestival mit abgelehnten Filmen der Diagonale 07 ...
    ... ein kleines Stück Theater der Ablehnung ...
    ... eine Fülle von Aktionen in ganz Graz ...
    ... ein Relativsatz zum Kulturbetrieb ...
    ... Festival, Café, Wohnzimmer und mehr ...

    Edith, die mutige Mittfünfzigerin mit der sonoren Stimme und den bunten
    Strümpfen, die sich vom Scheitern nicht hat aufs Kreuz legen lassen, nimmt ihre
    letzten Ersparnisse zusammen und verwirklicht ihren Kindheitstraum von einem
    eigenen Kino.
    Mit  ABGELEHNT veranstaltet der Theater- und Kulturverein drahtseilakt  ein
    Gegenfestival zur Diagonale 07. Gegen heißt hier aber nicht bloß dagegen, sondern
    vielmehr dahinter, davor oder aber auch darüber hinaus. Es werden Filme gezeigt,
    die bei der Diagonale 07 abgelehnt worden sind; nicht, um sich damit an dem Frust
    über das eigene und fremde Scheitern zu ergötzen, sondern um gemeinsam das
    Thema der Ablehnung zu feiern und zum Anlass weiterer künstlerischer
    Produktion zu nehmen.
    Café Edith heißt das freundliche Lokal am Lendplatz. Die eifrige Crew begrüßt die
    Gäste bereits am Eingang. Drinnen spielt eine Band. Leute sitzen an Tischen, stehen
    an der Bar und unterhalten sich. Im Wohnzimmer sind viele große und kleine
    Fernseher und zeigen Filme, die man sonst nicht zu sehen bekommt.
    Neben den bei ABGELEHNT gezeigten Filmen, sind sogenannte Aktionsspenden der
    zweite wichtige Baustein des Festivals:  Beiträge von nationalen und
    internationalen Künstlern aller Sparten (Musik, Theater, Bildende Kunst, ...), die
    selbst abgelehnt worden sind, oder aber das Thema der Ablehnung behandeln.

    drahtseilakt.at