Sprache

  • Deutsch
  • Aktuelles

    defragged

    Machinima, Österreich 2005, 10:15 Minuten, PAL, miniDV, Farbe, 4:3

    Ein Film von Margit Nobis

    "defragged" ist ein Machinima - ein in einem Computerspiel in Echtzeit erstellter Animationsfilm, dem keine interaktive Komponente mehr innewohnt.

    Sukzessive verlagert sich die Spielebene hin zur filmischen Darbietung. Es geht um den Bewusstwerdungsprozess einer virtuellen Spielfigur im intermedialen Raum zwischen Spiel und Film, sowie um die parallele Neuorientierung des Betrachters im sich verändernden Regelwerk.

    Ein Spiel, das seine Regeln, seinen Sinn verloren hat.

    Was jetzt?

    "defragged" übernimmt die komplette Spielumgebung, das Avatar und den Sound des First-Person-Shooter Computerspiels Quake III Arena. Selbst programmierte Scripts, Kameraführung und Ton ermöglichen eine gezielte Regieführung.

    Das Bemerkenswerte an "defragged" ist, dass es sich der Mittel einer bereits bestehenden, festgelegten virtuellen Spielumgebung bedient, ohne diese direkt zu verändern. Der Film nimmt diese virtuelle Welt als gegeben.

    www.defragged.at

    Nach oben

    Film

    Downloads

    defragged.ogg

    Film (ogg Theora)

    43 M

    Nach oben