Sprache

  • Deutsch
  • Aktuelles

    ich bin die zeit

    Kurzfilm, Experimentalfilm, Performance, Kunst, Zeit, Österreich 2006/2007, 14:13 Minuten, PAL, BetaSP, Farbe, 4:3

    Ein Film von Rudolf Heller

    Gehen durch die Zeit. Ein Blick zurück. Kehrt nie wieder. Geburt und Tod. Das Zeitliche gebiert Unheimliches. Sigmund Freud schreibt in seinem Aufsatz über Das Unheimliche (1919) "Liebe ist Heimweh." Das Band legt sich um den Hals. Zwei Module bestimmen die Performance und den Film. Gehen und Sprechen. Erich Kästner als Taktgeber: "Ich bin die Zeit."

    Nach oben

    Film

    Downloads

    ich_bin_die_zeit.ogg

    Film (ogg Theora)

    42 M

    Nach oben